Skip primary navigation

PRESSEMITTEILUNGEN

16/12/2014

MIT JAGUAR LAND ROVER RUNDUM ALLES IM BLICK

• Jaguar Land Rover präsentiert die Studie „360 Virtual Urban Windscreen“ mit durchsichtigen Fahrzeugsäulen für eine perfekte 360°-Rundumsicht

• Auf Frontscheibe projiziertes „Ghost Car“ fährt voraus und navigiert den Fahrer ans Ziel

• Modernes Head-Up-Display der nächsten Generation bildet alle relevanten Informationen im Sichtfeld des Fahrers ab und ermöglicht eine maximale Konzentration auf die Straße

• „360 Virtual Urban Windscreen“ und „Follow-Me Ghost Car Navigation“ sind die ersten einer Reihe neuer Technologien, die Jaguar Land Rover entwickelt, um das Unfallrisiko zu senken 


Gaydon UK / Salzburg, 16. Dezember 2014 – Jaguar Land Rover startet ein neues Forschungsprojekt mit dem Ziel, innovative Technologien zu entwickeln, die dem Fahrer einen 360°-Rundumblick ohne störende Unterbrechung durch die A-, B- und C-Säule ermöglichen. 

Spezielle Digitalkameras liefern präzise Live-Aufnahmen der Außenbereiche des Fahrzeugs, die normalerweise im toten Winkel der A-, B- und C-Säulen verborgen liegen. Elegant und nahtlos in die Dachsäulen eingebettet, zeigen hochauflösende Bildschirme die Außenbereiche. Durch die „transparent“ dargestellten Fahrzeugsäulen vergrößert sich der Blickwinkel und bietet einen souveränen Überblick über das aktuelle Verkehrsgeschehen. 

Dank der so erzeugten Rundumsicht lassen sich andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer oder andere Fahrzeuge sofort erkennen. In Kombination mit dem innovativen Head-Up-Display ist die Technologie in der Lage, den Fahrer über die Bewegungen der Verkehrsteilnehmer mit Hilfe einer farblich hervorgehobenen dynamischen Anzeige im Sichtfeld des Fahrers zu informieren. 

Egal, ob der Fahrer zum Abbiegen ansetzt, für ein Überholmanöver einen Blick über die Schulter wirft oder an eine Kreuzung gelangt – sofort zeigen die Dachsäulen der betreffenden Fahrzeugseite die Echtzeit-Bilder der Digitalkameras und bieten dem Fahrer freie Sicht für besten Überblick. 

Dr. Wolfgang Epple, Director of Research and Technology, Jaguar Land Rover: „Das Unfallrisiko auf den Straßen zu senken und gleichzeitig auch im dichten Stadtverkehr ein außergewöhnliches Fahrvergnügen zu bieten, hat für uns oberste Priorität. Unsere Forschungsexperten bei Jaguar Land Rover leisten mit der Entwicklung dieser Technologie einen entscheidenden Beitrag zu einer besseren Übersicht und sorgen für eine Bereitstellung der richtigen Informationen zur richtigen Zeit. Unser Ziel ist, den Fahrer besonders in unübersichtlichen Verkehrssituationen so zu unterstützen, dass er immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen kann, ohne dabei den Blick von der Straße nehmen zu müssen.“ 


Virtueller Stadtführer mit Insidertipps 

Sein volles Potenzial entfaltet die „360 Virtual Urban Windscreen“-Technologie bei einer Verknüpfung der digitalen Windschutzscheibe mit einer Cloud. Durch die optimale Vernetzung mit der straßennahen Infrastruktur samt Geschäften, Gaststätten sowie anderer Einrichtungen im Umkreis bietet das System eine Fülle von praktischen Informationen. Die nervenaufreibende Suche nach dem nächsten freien Parkplatz in der Innenstadt übernimmt das System ebenso wie das Aufspüren der preisgünstigsten Tankstelle in der Nähe. 

Zusätzlich vereinfacht das vernetzte Fahrzeug der Zukunft die Wegfindung durch präzisere und individuellere Navigationshinweise deutlich. Neben simplen Richtungsangaben, Verkehrszeichen oder Straßennamen integriert die Technologie auch markante Umgebungspunkte in die Navigationsführung. So dienen dem System beispielsweise lokale Sehenswürdigkeiten als visuelle Orientierungshilfen. 

Um sein Ziel in einer unbekannten Stadt einfach, sicher und effektiv zu erreichen, ist ein ortskundiger Fahrer in einem vorausfahrenden Fahrzeug sicher die optimale Lösung. Mit der „Follow-Me Ghost Car Navigation“ stellen die Connected-Car-Experten von Jaguar Land Rover dem Fahrer einen virtuellen Assistenten zur Seite, der sich in jeder Umgebung bestens auskennt. Das System projiziert ein virtuelles Fahrzeug auf die Windschutzscheibe, das sich aus Sicht des Fahrers nahtlos in das aktuelle Verkehrsgeschehen einfügt. Ausgestattet mit präzisen Navigationsdaten, fährt der simulierte Fremdenführer voraus und leitet den Piloten zuverlässig durch die Stadt an sein Ziel. 

„Dichter Stadtverkehr ist nicht selten eine hektische und stressige Erfahrung. Durch die Stadt fahren zu können ohne auf Verkehrszeichen achten zu müssen oder durch die ständige Parkplatzsuche abgelenkt zu sein – diese Vorstellung treibt uns an“, fügt Dr. Epple hinzu. „Wir wollen all diese Informationen in optimaler Sichthöhe über das Head-Up-Display zur Verfügung stellen, damit der Fahrer sie nicht selbst heraussuchen muss und seine Augen konzentriert auf die Straße richten kann. Das Ablenkungsrisiko sinkt und die Straßen sind wieder ein Stück sicherer.“ 

### 

Ein Video zur Jaguar Land Rover Studie „360 Virtual Urban Windscreen“ finden Sie unter folgendem Direktlink: http://youtu.be/c98h41TkREA 

Weitere Informationen und Fotos zur redaktionellen Nutzung erhalten Sie unter www.media.jaguarlandrover.com 


Über Jaguar Land Rover:

• Jaguar Land Rover gehört zu den größten Exporteuren in Großbritannien und erzielt 85% seiner Umsätze im Ausland.

• Jaguar Land Rover verfolgt ambitionierte Pläne für nachhaltiges und profitables Wachstum. Im Geschäftsjahr 2014/15 (bis Ende März 2015) werden rund 4,4 Mrd. Euro in neue Produkte investiert.

• 2013 hat Jaguar Land Rover 425.006 Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 19% gegenüber dem Vorjahr. Davon waren 76.668 Einheiten von Jaguar und 348.338 Fahrzeuge von Land Rover.

• Jaguar Land Rover wurde im Juli 2013 von der Non-profit-Organisation Business in the Community (BITC) mit dem prestigeträchtigen Responsible Business of the Year Award ausgezeichnet 


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dieter Platzer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jaguar Land Rover Austria GmbH
Tel.: +43 662 2121 693
E-Mail: dplatzer@jaguarlandrover.com