Skip primary navigation

PRESSEMITTEILUNGEN

29/07/2014

Viel Aluminium im neuen Jaguar: Der sparsame XE soll unter
4,0 l/100 km verbrauchen

  • Der neue XE bringt Jaguars Expertise im Aluminium-Leichtbau in die Mittelklasse
  • Verbrauchswerte von unter 4 Liter/100 km* im europäischen Verbrauchs-Zyklus
  • Feste und steife Karosserie bietet herausragende dynamische Eigenschaften mit souveränem Abrollkomfort und präzisem Handling
  • Neue, modular aufgebaute Architektur der fünften Generation
  • Aluminiumtechnologie basiert auf den Kenntnissen der Luft- und Raumfahrt

  • * Werksangabe, vorbehaltlich Homologierung


Whitley / Salzburg, 29. Juli 2014 – Der neue innovative Jaguar XE setzt bei Gewichtseinsparung und Energieeffizienz neue Standards in der Mittelklasse. Aufbauend auf der neuen Jaguar Modular-Plattform verfügt der XE als einziges Modell seines Segments über eine zu rund 75 Prozent aus Aluminium-Werkstoffen gefertigte Karosserie.

Die Expertise von Jaguar im Großserienbau von Aluminium-Modellen setzt mit der Einführung des neuen Jaguar XE einen neuen Meilenstein im Karosseriebau. Er kombiniert aussergewöhnliches Design mit außergewöhnlichem Fahrkomfort – er wird ein „true driver’s car“ in seinem Segment sein.

Leichtbau ist ein zentraler Baustein der Marken-DNA und Jaguar ist führend im Bereich der Aluminiumtechnologie in der Automobilindustrie. Der Jaguar XJ, der XK und der F-TYPE wurden bereits mit dieser Technologie nach Vorbildern aus der Luft- und Raumfahrt entwickelt. Jetzt erhält auch der neue XE diese fortschrittliche Technologie.

Die erzielte Gewichtsreduktion lässt den XE zum sparsamsten Jaguar-Modell werden, mit einem Kraftstoffverbrauch sowie CO2- Emissionen von unter 4 Liter/100 km (im europäischen NEFZ-Zyklus) respektive unter 100 g CO2/km.*

„Die Karosserie des Jaguar XE besteht zu 75 Prozent aus Aluminium – ein höherer Anteil als bei jedem anderen Modell seiner Klasse. Als Resultat erhalten wir ein sehr niedriges Basisgewicht und eine äußerst verwindungssteife Rohkarosserie. Zugleich haben wir sichergestellt, dass unsere Aluminium-intensive Struktur alle globalen Sicherheitsstandards erfüllt, ohne dabei das Design des Fahrzeugs oder die hohe Verarbeitungsgüte zu schmälern”, sagt Dr. Mark White, bei Jaguar verantwortlicher Chefingenieur im Bereich Karosseriebau.

Speziell für den neuen Jaguar XE hat das Unternehmen eine neue hochfeste Aluminium-Legierung mit der Bezeichnung RC5754 entwickelt. Der neue Werkstoff verfügt über einen erhöhten Anteil an recyceltem Aluminium und trägt mit dazu bei, die von Jaguar für das Jahr 2020 angestrebte Recycling-Quote von 75 Prozent zu erreichen.

Der in Großbritannien entworfene und entwickelte XE wird das erste Jaguar-Modell sein, das im Land Rover Stammwerk Solihull in den West Midlands vom Band läuft – dafür wurde eine komplett neue Fertigungsstraße errichtet. Die Motoren für die Sportlimousine liefert das gleichfalls brandneue Motorenwerk im nahen Wolverhampton. Die Weltpremiere des neuen Jaguar XE findet am 8. September in London statt.

* Werksangabe, vorbehaltlich Homologierung

###


Anmerkung:
Diese Beschreibung der Aluminium-Leichtbau-Struktur des neuen XE ist die zweite Folge einer dreiteiligen Serie, in deren Verlauf Jaguar bis zur Weltpremiere technische Highlights der neuen Baureihe bekanntgibt. Nach dem bereits erfolgten Blick auf das Fahrwerk werden in der letzten Ausgabe neue Fahrerassistenzsysteme vorgestellt.

Weitere Informationen und Bilder zur redaktionellen Nutzung finden Sie auf www.media.jaguar.com (kein Passwort erforderlich). Ein Video über den Einsatz von Aluminium beim Chassis des neuen Jaguar XE finden Sie unter diesem Link http://youtu.be/JyRtc5qjm8E bzw. als Datei zum Download (9,8 MB, mp4-File) auf www.media.jaguar.com


Rückfragehinweis:
Dieter Platzer
Public Relations Jaguar
Jaguar Land Rover Austria GmbH
Fürbergstraße 51, 5020 Salzburg
T: +43 662 2121 693
E: dplatzer@jaguar.com